SAP ein Kauf wann fängt sie an zu explodieren

Seite 1 von 229
neuester Beitrag:  19.01.18 10:54
eröffnet am: 01.02.07 14:45 von: semico Anzahl Beiträge: 5712
neuester Beitrag: 19.01.18 10:54 von: Puki Leser gesamt: 789236
davon Heute: 53
bewertet mit 48 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  229    von   229     
01.02.07 14:45 #1 SAP ein Kauf wann fängt sie an zu explodieren
Rebound überfällig,
Boden 35,40-35,60


KZ mind. 37,80-38,00 fürs erste

2 Gaps groß


Es kann sich nur noch um stunden handeln.


Jetzt kauf ich




...Greats @allSemi ☺    

Bewertung:
48

Seite:  Zurück   1  |  2    |  229    von   229     
5686 Postings ausgeblendet.
20.10.17 07:54 #5688 SAP
SAP: Finanzchef Luka Mucic mit einem Ausblick auf das vierte Quartal

http://aktien-boersen.blogspot.de/2017/10/...uka-mucic-mit-einem.html  

Bewertung:

01.11.17 11:28 #5689 Boom
100 Euro, so hoch stand die SAP noch nie, glückwunsch!  
11.01.18 20:47 #5690 Boom vorbei
Was geht da ab  
11.01.18 21:59 #5691 abwertung durch analysten
Mehr ist das nicht. Wird sich wieder erholen, nur die Frage wie schnell..  

Bewertung:

12.01.18 09:08 #5692 Welche Abwertung
12.01.18 11:58 #5693 JP Geschreibsel
http://www.ariva.de/news/...ten-nach-abstufung-morgan-stanley-6726329

Vermutlich kaufen die aktuell selber ein um dann in einigen Wochen eine Kaufempfehlung aus zu sprechen. Oder verkaufte SAP Calls sollen gedrückt werden. Hab meine Calls aufgestockt. bei 92  
13.01.18 12:18 #5694 Habe auch nochmal meine Calls erhöht...
SAP ist sehr gut für die Zukunft aufgestellt und nur weil ein Analyst auf neutral stellt, kommt es zu so einer überrriebenen Reaktion.
Die Pipeline ist riesig bei SAP, mit dem Cloudgeschäft wird die Profitabilität ansteigen aufgrund der guten Skalierbarkeit und HANA wird mehr und mehr ausgerollt.

Eine interessante Analyse aus dem September habe ich eben auch gefunden.

Damals war die Chartsituation ähnlich. Ich geh davon aus, dass wir die 100€+ in 2018 sehen. Der Kursrutsch wird bestimmt von vielen zur Aufstockung oder zum Einstieg genutzt.

http://aktien-boersen.blogspot.de/2017/08/...r-aktienanalyse-sap.html  

Bewertung:

13.01.18 12:27 #5695 Chart GAP
denke auch, dass SAP wieder steigen wird. Es ist wohl so eine Art Korrektur. Könnte bis 88,90 (Gap vom 6.9.) gehen und ab da wieder Richtung Norden. Das Upsidegap vom 11.1. ist dann da wohl das positive Signal, dass der Kurs wieder zurückkommt. SAP ist doch gut aufgestellt. Künstliche Intelligenz, Blockchain, Autonome Bewegungen usw.  Alles doch Felder die viel Potential auch für SAP haben.  

Bewertung:

13.01.18 14:26 #5696 Euro
Abverkauf liegt nur bedingt an dem Analystenkommentar (gab gestern auch nochmal ne Abstufung und Kurszielsenkung durch Cowen and Company aus den USA).
Hauptgrund ist der extrem starke Euro. Man konnte bereits in den letzten Zahlen erkennen, dass der Wechselkurseinfluss erheblich ist und das EPS um mehr als 5 Prozent nach unten drückte. Mittlerweile ist der Euro sogar nochmal weiter gestiegen, dies wurde denke ich bisher nicht in den Aktienkurs eingepreist.
Die Konsensschätzungen sind meines Erachtens aufgrund der Euro-Stärke immer noch einiges zu hoch angesetzt, der Kurs hat daher noch weiteres Abwärtspotenzial, falls die Schätzungen auch nach unten korrigiert werden müssen.
Dazu kommt dass SAP einfach zu teuer ist, das Wachstum ist zwar da, aber meiner Meinung nach zu klein um das momentan hohen KGV zu rechtfertigen.
Auch missfallen mir die hohen Managementvergütungen, denn die Aktienkursentwicklung ist eigentlich ziemlich bescheiden, auf 5-Jahressicht hat man den Dax underperformt (das war mir bisher gar nicht so bewusst)
Sicherlich, SAP ist ein klasse Unternehmen und in vielen Zukunftsbereichen vertreten, aber momentan für mich zu teuer. Denke Kurse im Bereich von 70 wären eine gute langfristige Einstiegsmöglichkeit, dann stimmt auch die Bewertung.  

Bewertung:

13.01.18 15:59 #5697 Naja mit dem starken Euro...
habe ja die meisten international tätigen Unternehmen zu kampfen, ist aber von niemanden zu beeinflussen.

Wichtig ist für mich das Geschäftsmodell und das war und ist schon immer solide, gespickt mit gewissen Innovationsgeist.
Dazu kommt noch das Aktienrückkaufprogramm. Das man hier nicht das schnelle Geld, außer vielleicht mit Optionen, verdienen kann, sollte klar sein.

Einen Kurs von 70 halte ich nicht mehr realistisch. Dann ist der KGV bei ca. 17. das entspricht nicht dem Durchschnitt der letzten Jahre. Die IT Branche hat traditionell ein höheres KGV.

Ich denke, dass es maximal bis 84€ runtergehen kann.

Naja mal abwarten. Insgesamt bin ich positiv gestimmt.  

Bewertung:

13.01.18 16:13 #5698 Dax underperformt...
SAP war in den letzten 5 Jahren eigentlich genau so gut oder schlecht, wie der Dax. Nur der jüngste Rücksetzer hat die SAP hinter den Dax gelegt. Man hätte also statt einem DAX-ETF auch einfach SAP kaufen können...

Vergleicht man SAP mit dem Kursdax, so ist SAP in den letzten 5 Jahren ebenfalls meist besser gewesen.

Der jüngste Rücksetzer sollte meiner Meinung nach nicht überbewertet werden, da das Geschäft von SAP recht stabil ist. Niemand wechselt mal schnell ein ERP...

Und auch das ständige Schauen, ob der Euro stark oder schwach ist, ist vollkommener Käse, denn langfristig pendeln sich Währungsschwankungen aus.

Wir sind auch nicht in den Abgrund gestürzt, als der Euro bei 1,50$ gestanden ist.
Wer schwankende Wechselkurse fürchtet offenbart als Anleger nur, dass sein Portfolio nicht diversifiziert ist um Schwankungen auszugleichen.

Ich freue mich über einen starken Euro, denn so kann ich ausländische Titel günstig kaufen. Zudem zeugt eine stabile kräftige Währung von Nachfrage aus dem Ausland, ergo guten Produkten, die unsere Unternehmen verkaufen.

Eine starke Währung zwingt Unternehmen auch zu Innovationen und besseren Produkten, um trotz höherer Währung attraktiv für ausländische Kunden zu bleiben. Das schafft Wohlstand, Beschäftigung und Binnennachfrage.

Ein Wettlauf um die günstigste Währung ist immer nur ein Strohfeuer, am Ende bleibt Asche übrig.

SAP bleibt also eine attraktive Geschichte, auch wenn Sie gerade korrigiert. In ein paar Jahren kräht da kein Hahn menr nach.  

Bewertung:
1

13.01.18 17:04 #5699 Dem kann ich auch nur zustimmen...
Währungsschwankungen sind eben ein gutes Beispiel für windfallprofits.

Ansonsten bin ich nicht nur wegen dem Cloudgeschäft positiv gestimmt.
http://www.deraktionaer.de/aktie/...ft-und-sap-profitieren-354000.htm  

Bewertung:

13.01.18 17:52 #5700 SAP Quo Vadis ?
Ich sehe eine weitere Konsolidierung - das Cloud Thema greift noch nicht - die Hana Story ist Top aber viele Kunden müssen auf die Hana wechseln - Oracle wird weiter bluten - wird wie IBM enden,
beide keine Konkurrenten - zu viele Innovative Themen bei der SAP - AI, Blockchain, Leonardo (Machine Learning und Deep Learning), die "neuen Lösungen inkl. Industrie Lösungen dauern zu lange, zuviel Silodenken in der Entwicklung ! zuviele Technokraten im Management.

Das Management überzeugt nicht ! Was ist die Vision von SAP ausser Hana !!

Ergo: weitere Konsolidierung - wird an die 80 EUR wird fassen.

AI Thema finde ich top z.B. Genpact die sollte SAP kaufen.  

Bewertung:

14.01.18 13:07 #5701 Kann natürlich auch sein...
Aber ich glaube an eine relativ Flotte Erholung und bin dementsprechend positioniert.

@duftpapst: welchen call hast du dir ins Depot gepackt. Können auch gern per Boardmail schreiben.

Allen einen schönen Sonntag.  

Bewertung:

15.01.18 10:20 #5702 So die 90
ist tatsächlich gefallen!

Heftig, heftig!!  

Bewertung:

15.01.18 10:23 #5703 stetiger Fall
setzt sich fort.

Tobias177 : hab meine Scheine teils Depot oder nur Beobachtung im offenen Börsenspiel
Hier :  DL6ESK  
15.01.18 17:15 #5704 Lol. Poolbay ist überall, wo es fällt
Geh doch mal zu Snap. 3 % heute tiefer, Da hab ich dich noch nie gesehen  

Bewertung:

15.01.18 20:13 #5705 Ab wann rechnet ihr mit einem...
Rebound. Aufgrund des Gesamtmarktes glaube ich mittlerweile, dass wir die 88 sehen werden...
Bin ich wohl mit 92 noch zu hoch rein.  

Bewertung:

16.01.18 17:17 #5706 wow
Heute mal wieder eine riesen Verarsche inszeniert worden von den großen Jungs.
Erst lockt man den dummen deutschen Michel morgens in den Markt und treibt die Aktie mit 2,8 Prozent nach oben, ehe man ab Mittag und dann vor allem am Nachmittag ALLE Gewinne abverkauft und schließt mit marginalem Plus.
Sowas ist einfach nicht mehr normal.

Sowieso was der deutsche Markt seit Monaten abzieht ist einfach nur lächerlich. In 6 Monaten 5 Prozent Plus während die Wall Street 20 Prozent zulegt und jeden Tag ein neues All-Time-High markiert.
Täglich überschlagen sich die Analysten und rufen immer höhere Kursziele aus, selbst für hoffnungslos überteuerte Aktien wie Boeing, McDonalds und 3M.

 

Bewertung:

18.01.18 09:30 #5707 OMG
Es wird immer besser. Kursziel Goldman Sachs 121!!! Euro. Wären wir in Amerika, würde eine Aktie nach so ner Kurszielerhöhung monentan nen Sprung von 2 oder 3 Prozent mindestens machen.
Was machen die Schisser in Deutschland, nicht mal ein Prozent zur Eröffnung und schon wieder alle Gewinne direkt abgegeben. Ne halbe Stunde später sind wir im Minus gelandet!!!!
Großes Kino!!  

Bewertung:
1

18.01.18 16:20 #5708 @JINxTonic
Angst hoch 3. Die Profis trauen sich nicht mehr aus der Deckung.Warum? Weil sie genau sehen, daß das, was an der Wall Street passiert, nicht mehr vermittelbar ist. Kommt es dort zu einer Korrektur, sehen wir die Kurse hier 20 % niedriger.  

Bewertung:

18.01.18 21:41 #5709 @Commander: und deswegen
kostet 'ne Infineon auch über EUR 25,--.

Das macht ein PE-ratio von schlappen 38.

Dagegen ist SAP schon fast ein Schnäppchen...  

Bewertung:

19.01.18 00:00 #5710 @crossboy
Stimmt. Du hast recht, aber wird es dadurch besser?  

Bewertung:

19.01.18 09:30 #5711 bin gespannt
ob die Hochstufung von GS von 112 auf 121 heute dem Kurs etwas hilft.
Bin noch leicht im Minus mit meinen Calls, da ich mit solchen Absacker nicht vorstellen konnte.  
19.01.18 10:54 #5712 Marge
...wichtig wird bei den Zahlen der Blick auf die Marge sein. Für 2018 muss der Ausblick auf die Marge stimmen, die Cloud-Umsätze dürfen nicht mehr weiter die Marge sinken lassen, hier muss nun ein Ausblick mit steigender Marge kommuniziert werden.

Das hatten Luka Mucic und Bill McDermot nach den Q3 Earnings den Analysten versprochen.

Ich bin Mitarbeiter und habe einen guten Einblick in den Konzern jedoch weiß ich nicht wie bullish die Vorstände an das Margenziel heran gehen. Da bin ich genauso gespannt wie alle anderen.
 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  229    von   229     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...