Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1326
neuester Beitrag:  19.10.17 12:46
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 33138
neuester Beitrag: 19.10.17 12:46 von: 123456a Leser gesamt: 3702757
davon Heute: 2178
bewertet mit 49 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1326    von   1326     
18.04.12 19:02 #1 Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2€ bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20€ bedeuten...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1326    von   1326     
33112 Postings ausgeblendet.
13.10.17 13:01 #33114 wen wunderts?
die Deutschen samt ihrer Kapitalsammelstellen haben im weltweiten Vergleich mit die geringste Aktienquoten bzw. heißt das für mich kein Vertrauen in die eigene Wirtschaftsleistung.

 
13.10.17 13:09 #33115 geiz ist geil mentalität
ich führe die die tiefe aktienquote mehr auf die geiz ist geil mentalität zurück. lieber jeden cent aufs sparkonto anstatt etwas risiko nehmen bei aktien.

 
13.10.17 13:25 #33116 wie geht es nach 25 € weiter?
Wird die Luft hier jetzt dünner oder geht es weiter nach oben?

@ bullybaer: Das liegt eher an institutionellen Rahmenbedingungen:

- Für das Alter ist ja die Rente da... das machen Politiker und der Normalbürger gibt jegliche Eigenverantwortung ab.

- Die Haftungsregeln bei falschen Unternehmensmeldungen, Insider-Geschäften, oder bei gediegener Wirtschaftskriminalität sind ein Witz verglichen mit denen in den USA.

- Und die Besteuerung ist viel zu hoch - die Abschlagssteuer besteuert ja auch den normalen (durch Inflation bedingten) Kursanstieg, wenn jemand verkauft. Und bestimmte Parteien wollen immer noch Vermögen besteuern, und das nicht zu knapp. Wenn sowas mal kommt, was macht man dann als Aktionär, sofort abhauen?

- Im Gegensatz zu den USA sehe ich bei uns keine Kontinuität in der Entwicklung, US-Unternehmen erhöhen ihre Dividenden meist jährlich. Hier nicht.

Und um zur LH zurückzukommen - hier wird wegen eines merkwürdigen Streikrechts viel zu oft gestreikt mit Lahmlegung von Flügen.

 
13.10.17 13:39 #33117 Leerverkäufer
wenn das noch so aktuell ist, dann finde ich 8,43% relativ viel.


http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...ueckzug_fort_Aktiennews-8166103
 
13.10.17 15:06 #33118 Ich würde mal ...
sagen das ist sehr aktuell. Zündstoff für weitere Squeeze's?
 

Bewertung:

13.10.17 19:11 #33119 Das könnte der Anfang sein! ;)
http://www.ariva.de/news/...fuer-lufthansa-auf-28-euro-kaufen-6534056

Nächste Woche würde ich ganz gerne die 26 sehen.

Cheers  
13.10.17 23:20 #33120 Nun liegen die Fakten auf dem Tisch
und es gab kein "Sell on good news." oder "Buy the rumours, sell the facts."
Kein Wunder.
Es stehen genug Beobachter an der Seitenlinie, die dem Papier mit der besten Performance im Dax in diesem Jahr mit offenem Mund hinterhersehen mussten und liebend gern zu niedrigeren Kursen eingestiegen wären oder noch einsteigen würden.
Die ewigen Zweifler legen nach und nach ihre Zweifel ab und sind bereit, immer höhere Preise für eine LH-Aktie zu bezahlen.
Die letzten Shorties müssen noch einiges an Leerpositionen glatt stellen. Der Hedgefonds Blue Ridge Capital kaufte am 12.10. (Unterzeichnung des Airberlin Deals) ca. 450 000 seiner ca. 7 Mio leerverkauften LH-Aktien zurück.
Analysten passen zaghaft ihre Kursziele an und hinken damit dem Kurs oft immer noch hinterher.
Selbst hier im Forum liest man immer wieder die Zeilen " ... und beim nächsten Rücksetzer steig ich wieder ein. ...".
Weder fundamental noch in der Marktstimmung ist Übertreibung zu erkennen.
Viele reden von überfälligen Rücksetzern und erwarten solche. Doch wir wissen alle, dass sehr selten an der Börse genau das eintrifft, worauf die Mehrheit hofft.  

Bewertung:
5

14.10.17 08:49 #33121 sachen gibts
sachen gibts, man glaubt es kaum.

da beklagen sich zum teil die gleichen personen einerseits, dass die air berlin übernahme kartellrechtlich streng geprüft werden muss und andererseits werfen sie der lufthansa vor, nicht alle air berlin angestellte zu übernehmen. ja, wie jetzt?

auch sehr aufschlussreich war die reaktionen von einigen air berlin piloten, als sie erfuhren, dass sie sich neu beim neuen besitzer bewerben müssen. haben die ernsthaft erwartet, nach der unsäglichen aktion der kollektiven krankschreibung während des übernahmeprozesses noch den roten teppich ausgerollt zu bekommen?

wenn die leute mal etwas ihre emotionen zurücknehmen würden, dann würden sie sehen was für einen tollen job die lufthansaführung in den letzten jahren macht. wer folgerichtig in die günstigen lufthansaaktien investiert hat, der kann sich jedenfalls nicht beklagen.  
16.10.17 09:44 #33122 Lufthansa bietet 500 Millionen Euro für Alti.
Lufthansa bietet 500 Millionen Euro für Altitalia-Teile
ROM (dpa-AFX) - Die Lufthansa will einem Pressebericht zufolge 500 Millionen Euro für Teile der insolventen Fluglinie Alitalia bieten. Das schreibt die italienische Zeitung "Corriere della Sera" am Montag unter Berufung auf mehrere mit der Situation vertraute Personen. Der Plan enthalte zudem den Abbau von rund 6000 Arbeitsplätzen sowie die Streichung von Kurz- und Mittelstreckenflügen. Ein Lufthansa-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.

Quelle: Finanznachrichten.de  
17.10.17 14:45 #33123 weiter kurs auf ath
wenn es geknackt ist, gehts dann schnell zur 30/32  
17.10.17 16:47 #33124 Termine
Wie sind denn die Termine für die nächsten relevanten Dinge?

Q3-Zahlen am 26.10.?
All-Italia Verhandlungsfrist läuft diese Woche aus, aber wurde glaube ich verlängert?
Verkehrszahlen Oktober am 10.11. 13h?  

Bewertung:
1

17.10.17 16:51 #33125 Termine
25.10.17 Zwischenbericht Januar – September 2017
  09.11.17§Verkehrszahlen Oktober 2017
  11.12.17§Verkehrszahlen November 2017

Quelle: LH Hp
 

Bewertung:
1

17.10.17 20:05 #33126 Termine
morgen / übermorgen kommt die LH ad hoc Meldung mit Rekord Quartal und Gewinnanhebung

Tippe ich mal einfach so  

Bewertung:
1

18.10.17 07:42 #33127 @Turbo27
Pass uff! Nicht daß die LH morgen / übermorgen noch turbomäßig 27€ nach oben explodiert und Alle nen Herzinfarkt bekommen!  

Bewertung:

18.10.17 08:05 #33128 Lufthansa-Aktie: Leerverkäufer Blue Ridge C.
.... bleibt im Rückwärtsgang

Lufthansa-Aktie: Leerverkäufer Blue Ridge Capital bleibt im Rückwärtsgang - Aktiennews (aktiencheck.de) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
Lufthansa-Aktie: Leerverkäufer Blue Ridge Capital bleibt im Rückwärtsgang - Aktiennews (aktiencheck.de) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
 
18.10.17 13:18 #33129 Termine
>> 25.10.17 Zwischenbericht Januar – September 2017
>> 09.11.17 Verkehrszahlen Oktober 2017
>> 11.12.17 Verkehrszahlen November 2017

@darote
Stimmt, du hast recht. Der 01.11. ist in Hessen ja gar kein Feiertag, somit passt 09.11.  

Bewertung:

18.10.17 17:19 #33130 #33126
dann bin ich gespannt ob's weiter nach oben geht oder ob's heißt sell on good news wenn die Zahlen kommen. Die Zahlen werden voraussichtlich wohl sehr gut ausfallen aber es stecken wohl auch schon eine Menge Erwartungen drin.

 
18.10.17 19:49 #33131 Zum Kauf zu Höchstkursen gehört Mut.
Manchmal wird er belohnt. Oft auch nicht. Nach einer gründlichen Analyse der jetzigen Tradingsituation und Nachrichtenlage würde ich idealerweise zum Aufbau eines Staffelshorts raten. Range: 25 - 27. Ziel 24.
Zur Zeit wird sehr viel Liquidität durch Staatsfonds (alte Hände) bereitgestellt. Das Ask ist immer voll. Leerverkäufer (alte Hasen) reduzieren publikumswirksam ihre Investitionen und sichern (heimlich) ihre Calloptionsverkäufe felsenfest ab. Beide profitieren zur Zeit voneinander. Wie so oft. Wenn das die Tage naturgemäß mal endet, dominiert wieder das Tagesgeschäft. Ich rechne zum Beispiel mit AB1000-Integrationskosten von ein paar hundert(!) Millionen Euros. Das ist oder genauer - wäre - nicht wenig. Ohne Kapitalerhöhung oder neue Schulden lässt es sich wohl nicht aus Umsatzsteigerungen (durch Preisschübe bei den Tickets) und ähnlichen Buchhaltertricks finanzieren. LHA hat kein Monopol. Nirgendwo.
Mittelfristig erwarte ich Kurse für das Aktienpapier nun im Bereich 17€-27€, die niedrigen Zinsen belasten das Geschäft allerdings noch für viele Jahre.
Von Alitalia würde ich die Finger lassen. Nicht mal geschenkt. Sollte da irgendein Deal zustande kommen, reduziere ich mein Kurszielrange für die 12 Folgemonate um -5€.

Viel Glück, Zockerz.
:-)  
18.10.17 21:05 #33132 Aeromantic
Viel Spass mit den LH Shorts, solange keine Leerverkäufer mitmachen hast Du keine Chance

Mein Kursziel 35+ bis HV 2019

BlueRidge und paar andere decken sich weiter ein, stop loss greift auch bei denen, bei > 50 Mio Verlust ist das schon eher peinlich was die da treiben

AlItalia wird nur dann gekauft und zu den Konditionen die LH wachsen lassen, so einfach ist das



 

Bewertung:
3

18.10.17 23:07 #33133 Meine Range liegt ...
bei 5 bis 35€ und ich erwarte das obere Ende meiner Prognose im ersten Halbjahr 2018.

 

Bewertung:

18.10.17 23:14 #33134 vom
Kranich zum Aasgeier  
19.10.17 08:21 #33135 Einer spricht es aus (ASOZIAL) ...
http://www.ariva.de/news/...ffke-mentalitaet-ist-erschreckend-6544721

Zitat:
Kritik kommt auch vom neuen SPD-Fraktionsgeschäftsführer Carsten Schneider. „Diese Raffke-Mentalität ist erschreckend“, sagte Schneider. „In einer Situation, in der Tausende Mitarbeiter vor der Arbeitslosigkeit stehen ist das einfach nur asozial.“  

Bewertung:

19.10.17 08:33 #33136 Hat er denn seinen Vertrag
erst nach der Insolvenz abgeschlossen? Nur dann wäre das Geheul ja nachvollziehbar und es wäre eine Situation, in der Tausende Mitarbeiter vor der Arbeitslosigkeit stehen.

Ansonsten ist das doch jedem Arbeitnehmer seine Sache, ob er bei der Einstellung eine Bankbürgschaft für sein Gehalt verhandelt. Steht ja jedem frei. ;-)  

Bewertung:

19.10.17 10:28 #33137 In der Tat...
ein riesen Assi.  
19.10.17 12:46 #33138 Und nach und nach....
kommen die ganzen Analysten aus Ihren Löchern gekrochen und erhöhen Ihre zuvor gesenkten Prognosen ;-)
Wer auf Analysten hört,sollte lieber ins Casino gehen :-)  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1326    von   1326     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...