K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1308
neuester Beitrag:  16.10.18 10:10
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 32678
neuester Beitrag: 16.10.18 10:10 von: DerLaie Leser gesamt: 3946866
davon Heute: 1063
bewertet mit 36 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1308    von   1308     
28.01.14 12:31 #1 K+S wird unterschätzt
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 

Bewertung:
36

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1308    von   1308     
32652 Postings ausgeblendet.
13.10.18 12:41 #32654 Kalipreise
Wenn es so ist wie Reitz schreibt, dann verkauft K+S aktuell noch zu den alten Vertragspreisen in Europa (Hauptmarkt). Die Frage ist nun wann die neue Preise verhandelt werden und (Achtung Ironie:) ob der Verhandlungsführer fähig ist ein, unter Betrachtung aller Umstände inkl. Logistik, höheres Ergebnis zu erzielen.  In der Hoffnung dass wir mit diesem Ergebnis nicht schon den aktuellen Preise hinterher hinken und weitere Steigerungsmöglichkeiten auf 2020 verschoben werden.  

Bewertung:

13.10.18 13:01 #32655 umgestaltet natürlich
Ich wollte zunächst umgeschichtet schreiben, daher kam das;-)  

Bewertung:

13.10.18 13:34 #32656 Das mit den Kalipreisen ist so eine Sache..
1.) Hinken die VK-Preise aufgrund der noch laufenden Kontrakte der Entwicklung immer hinterher;
2.) Muss man sich die Frage stellen, ob die steigenden Kalipreise ausreichen, um die durch die unzähligen Baustellen bei K+S entstehenden Kosten, zu kompensieren. Jetzt rächt es sich, dass K+S Zukunftsaufgaben über Jahrzehnte nicht angegangen ist.  

Bewertung:
1

13.10.18 16:18 #32657 Laie
Ja... Europa Preise sind  

Bewertung:

13.10.18 16:19 #32658 Laie
Ja... Europa Preise sind Sche***

Aber wir verkaufen ja nicht nur hier  

Bewertung:

13.10.18 19:44 #32659 Q3
Jetzt holen wir uns noch einen bescheidenen Q3 Report ab #DankeMgmtfürdiefrühzeitigeLösungder

und dann hoffen wir dass Q4 in die richtige Richtung zeigt.....

Irgendwann müssen die ja auch mal was richtig machen #KornHuhnusw  

Bewertung:

13.10.18 20:34 #32660 Nächstes Mal...
ich kann es nicht mehr hören....

Wird sowieso wieder nix
 

Bewertung:
1

13.10.18 21:40 #32661 Ach Tommi41
Du hast doch schon soooo viel mitgemacht... wir alle hier... hier mal eine kleine Auswahl:

- Kartellaufbrechen,
- Potashpreiseinbruch,
- Übernahmephantasien & fadenscheiniger Abwehrkampf,
- Rücknahme 1,6 Mrd Märchen,
- 41er Märchen #SteinerStoryTeller,
- milde Winter & niedrige Salzpreise,
- interessante Ergebnisbeiträge durch Sub-Sahara Märchen,
- Al Biariq in Saudi-Arabien Märchen #Ergebnisbeitrag?,
- SolarSalzProjekt im Australien,
- Erwerb von Düngemittelaktivitäten in China #UndNun?,
- Salat & FischTank Märchen #ErgebnisbeitragAb2030?,
- Jahrhundertwinter ohne nennenswerten Ergebniseffekt #exorbitante Logistikkosten,
- extreme Dürre & Produktionsstopp #Entsorgung,
- Abbauschichtenproblem (K2O-Gehalt),
- Schornsteinprobleme & Qualitätsprobleme,
- Eröffnungsverschiebung & Verschiebung,
- SpezialitätenMärchen #Ausbau #NixZuSehenVonSichtbarerSteigerung,
- 2. StandbeineMärchen #ZweiSäulenStrategieZahltSichAus #BesserAlsPeerAufgestellt,
- Streiks,
- Schließung,
- MA und Anlagenprobleme,
- Dividende von 0,25EUR/Aktie,
- Schuldenberg,
- mieses Rating #InvestmentGrade2023!!!,
- Silo Strukturen & undurchsichtige Unternehmenskommunikation (wahrscheinlich wusste man es selbst nicht besser und hat deswegen umstrukturiert um den Durchblick zu kriegen),
- Eigenartiges Reporting #SteigerungSignifikantDeutlichSpürbar ??WERMACHTDENNSOWAS??,
- KKF Anlage #Endlich,
- Durchsuchungen & Beschlagnahmen,
- Geister Pipeline #BauenOderNichtBauenIstDieFrage
 

Bewertung:
4

13.10.18 23:29 #32662 das wort
qualitätsprobleme würde ich in deiner schönen zusammenstellung vorerst noch (also bis zur hoffentlichen lösung) etwas hervorheben, damit es nicht untergeht.  
13.10.18 23:43 #32663 Ich bin ja mal dafür, das
Gehalt des oberen Managements an den Aktienkurs zu koppeln,

mal schauen, wie schnell sich hier wieder was tun würde.  
14.10.18 09:22 #32664 Liste für Tommi41
Ach wie konnte ich nur das vergessen?!?

- Kommunikation/Anpreisung von Shaping2030 & und NICHT Abspaltung Salz mit der legendären Marktreaktion: KURSABSTURZ


@dk: da stimme ich dir zu!  

Bewertung:

14.10.18 11:51 #32665 Armer Studen86
!!besonders aktionärsfreundliches Vergütungssystem!!

Vergütung von Vorstand und Aufsichtsrat

Der Vergütungsbericht erläutert das Vergütungssystem für den Vorstand und legt die Vergütungen der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats individualisiert und nach Bestandteilen aufgegliedert für das Berichtsjahr offen.
Den aktuellen Vergütungsbericht finden Sie in unserem Geschäftsbericht 2017 auf den Seiten 122-131.
Auszeichnung

K+S wurde vom Verband der Aktionärsvereinigungen in Europa, Euroshareholders, zusammen mit den DAX-Unternehmen BMW und Beiersdorf für ihr besonders aktionärsfreundliches Vergütungssystem ausgezeichnet.

http://www.k-plus-s.com/de/corporate-governance/verguetung.html  

Bewertung:

14.10.18 11:54 #32666 Liste für Tommi41
Wie konnte ich nur das Märchen vom ANKERAKTIONÄR vergessen?!!!??  

Bewertung:

14.10.18 13:27 #32667 K&S
So Leute, hab im Urlaub auch Soja geerntet. Dabei ohne Widerworte genickt
als die Bauern über die zu hohen Düngerpreise geklagt haben!
Jeder hat so seine Sorgen und Nöte.;))Wir müssen die 18 verteidigen?
Oder gibt's ein anderen Plan? Salzsee hat ein mutigen Tipp abgegeben.
Noch ist es zu früh, würde ihn aber ohne Frage eine 1 mit Sternchen bringen.
Für die "tappigeren" ist noch bis Nikolaus (6.12) Zeit. Okt./Nov. kann noch
viel geschehen. Auch auf den Weltbörsen.
Spannende Zeiten sind uns sicher. So oder so. ;))
 

Bewertung:

14.10.18 21:07 #32668 Israel Chemicals Ltd
Contracts for the Sale of Potash to Customers in China

The Company hereby announces that it has signed several contracts with its customers in China to supply an aggregate 905,000 metric tons of potash, with mutual options for additional 375,000 metric tons, to be shipped in larger quantities per shipment, by the end of June 2019. The selling prices stipulated in the contracts are $60 per tonne above the previous contracts and are in line with the recent contract prices in China. The contracts are part of the three-year framework agreements between ICL and its Chinese customers.
This announcement follows ICL’s announcement from August 29, 2018, regarding execution of contracts with customers in India for the supply of 775,000 metric tons of potash by June 2019

http://iclgroupv2.s3.amazonaws.com/corporate/...October-12-2018-1.pdf  

Bewertung:
2

15.10.18 14:28 #32669 K&S Aktie
Heute Jahrestief 17,45!? Könnt ihr noch? So wie es aussieht, sitzen wir noch Weihnachten
auf 30 Grad. Der Rhein fließt zwar noch, aber man kann den Grund schon gut sehen!
Das macht ja kein Spaß mehr!  Was macht die Werra erst?  

Bewertung:

15.10.18 15:13 #32670 Abwarten...

Bewertung:
2

15.10.18 18:30 #32671 und jetzt mal was interessantes
Neueste Consensus-Schätzungen der Analysten:

Q3: - 33 cent
Q4: + 39 cent
2018: 45 cent / EBITDA  609 d.h. ca. 91 Mio weniger als vor Dürrestop
2019: 1,46 EUR / EBITDA 874 Mio
2020: 1,89 EUR / EBITDA 992 Mio

Q4 find ich interessant mit 40 Cents; wäre mehr als Q4 2013 (36 Cents) oder Q4 2014 (35 cents); Q4 2017 waren es 16 Cents. Sollte die 40 kommen, wäre das schon ein wichtiger Schritt zu den 1,50 in 2019

https://vara-services.com/k-plus-s/consensus-estimates/?cluster=1  

Bewertung:
6

15.10.18 19:04 #32672 K&S Aktie
Ja, interessant, wenn es so kommt. Was hab ich in 30 Jahren schon schöner
und schönster Geschichten gehört! Aber zum Aufmuntern ok!  

Bewertung:

15.10.18 19:12 #32673 TT Consensus
TOP Info. Das lässt ja hoffen!

Vielen Dank.  

Bewertung:

15.10.18 20:13 #32674 Damir
"Aber zum Aufmuntern ok!"

Nicht nur zum Aufmuntern. Man muss sich nur mal die Annahmen Unter "Estimates - Fundamentals" ansehen

https://vara-services.com/k-plus-s/consensus-estimates/?cluster=3

BR MOP CFR
Q4: 311,3 USD
2019: 307,5 USD
2020: 307,1 USD

Durchschnittspreise in EUR:
Q4: 263,5 EUR
2019: 265,6 EUR bei Kurs von 1,17 und Volumen 8,05 mio t
2020: 270,0 EUR bei Kurs von 1,18 und Volumen 8,36 mio t

Bei diesen Werten müsste auch noch Luft nach oben sein....

Wichtig ist doch das Q4 mit 39 Cents (Bekanntgabe März 19) kommt und Q1 dann mit 60 Cents (Mai 19), dann ist auch wieder Phantasie im Wert und fast jeder kann sich dann mit guten Gewinnen im Mai 19 verabschieden oder halt halten und darauf vertrauen, dass K+S wirklich die Kurve bekommen hat (= z.B. keine weiteren Prodstops, weiterhin hohe Preise). Sollte es wirklich zu 1,90 - 2,00 EUR in 2020 kommen, so wird die Aktie auch in Richtung 30 laufen. Also erstmal gutes Geschäft bis Mai und dann weitersehen....

 

Bewertung:
2

15.10.18 20:55 #32675 erstmal
hätte ich lieber indizien, dass sie sich in kanada nicht total verkauft haben, sondern kali in topqualität produzieren können; eine bezahlbare lösung der ganzen entsorgungsprobleme in deutschland sowieso. dann können wir gerne über neue kursziele phantasieren.

im moment kommt über die kalipreise irgendwo auf der welt wieder euphorie in das forum, während der aktienkurs doch eher hinweise enthält, dass die hausaufgaben weiterhin sozusagen in arbeit sind.  
15.10.18 23:04 #32676 32675
"Erstmal hätte ich lieber indizien, dass sie sich in kanada nicht total verkauft haben, sondern kali in topqualität produzieren können; eine bezahlbare lösung der ganzen entsorgungsprobleme in deutschland sowieso. dann können wir gerne über neue kursziele phantasieren."

Dann warte mal darauf. Jeder ist seines Glückes Schmied.... Ist auch manchmal nicht ganz einfach Unternehmensaussagen, Analystenmeinungen und Trends einzuschätzen bzw. Risiken kalkuliert einzugehen, da man dazu auch seine pers. Emotionen ausblenden sollte.  

Bewertung:
1

16.10.18 09:56 #32677 TTMichael

" (...) Ist auch manchmal nicht ganz einfach Unternehmensaussagen, (...) einzuschätzen  (...)"

Wie recht Sie doch haben! Aber woran liegt das?

" (...) Wir sind überzeugt, unser Ziel, im Jahr 2020 ein EBITDA von rund 1,6 Mrd. € erwirtschaften zu können. Die Motivation innerhalb unseres Unternehmens ist diesbezüglich enorm – auch deshalb halten wir daran fest. (...)"
Quelle: Dr. Lohr am 16. März 2017 - www.k-plus-s.com/de/pdf/2017/bpk-rede-steiner.pdf)

"(...) Aus heutiger Sicht ist das Ziel (...) im Jahr 2020 ein Konzern-EBITDA von rund 1,6 Mrd. € erreichen zu können, nicht mehr realistisch. (...)"
Quelle: Dr. Lohr am 15. August 2017 - www.k-plus-s.com/de/news/...rmationen/2017/presse-170815.html

" (...) Im Geschäftsbereich Salz konnte der Absatz mit Auftausalz in Nordamerika deutlich gesteigert werden. Allerdings lagen die Preise aufgrund des milden Winters im Vorjahr auf niedrigem Niveau. Hinzu kamen höhere Logistikkosten in Nordamerika. Währungseffekte hatten ebenfalls einen dämpfenden Einfluss auf das Ergebnis. So erreichte das EBITDA im Geschäftsbereich Salz im ersten Quartal 121 Mio. € (Q1/2017: 135 Mio. €). (...) "
Quelle: http://www.k-plus-s.com/de/news/...ormationen/2018/presse-180514.html

"Extreme Trockenheit beeinträchtigt Kaliproduktion"
Quelle vom 27.08.2018: http://www.k-plus-s.com/de/news/...ormationen/2018/presse-180827.html

"Produktionsunterbrechung nun auch am Standort Hattorf"
Quelle vom 11.09.2018: http://www.k-plus-s.com/de/news/...ormationen/2018/presse-180911.html

" (...) Extreme Trockenheit beeinträchtigt Kaliproduktion - K+S hatte bereits im August darauf hingewiesen, dass es Produktionsunterbrechungen aufgrund der lang anhaltenden, extremen Trockenheit geben könnte. Die damit verbundenen negativen Ergebniseffekte sind in der bisher genannten EBITDA-Prognose für das Jahr 2018 mit einer Bandbreite von 660 bis 740 Mio. Euro nicht enthalten. (Anm.: hervorgehoben durch den Autor) Die Ergebniseffekte pro Stillstandstag wurden auf bis zu 1,5 Mio. Euro je Standort beziffert. K+S erwartet aufgrund der notwendigen Stillstände im dritten Quartal einen negativen EBITDA-Effekt von rund 80 Mio. Euro. (...)"

Quelle vom September 2018: http://www.k-plus-s.com/de/gewaesserschutz/produktion-uebersicht.html


"K+S startet erstmals Crowdsourcing-Wettbewerb zur Haldenabdeckung"
Quelle vom 20.09.2018: http://www.k-plus-s.com/de/news/...ormationen/2018/presse-180920.html

"EBITDA im Kaligeschäft deutlich gesteigert - (...) Dem standen unter anderem noch eingeschränkte Produktionsmöglichkeiten in Deutschland gegenüber."
Quelle vom 14.08.2018: http://www.k-plus-s.com/de/news/...ormationen/2018/presse-180814.html

"Produktionsausfälle in Kanada - K+S hat Probleme - schon wieder"
Quelle vom 19.06.2018.: https://boerse.ard.de/aktien/...s-s-hat-probleme-schon-wieder100.html





In der Tat ist es bei dem Management nicht ganz einfach Unternehmensaussagen einzuschätzen. Das liegt aber weniger an den Aktionären - gell!

Mir fällt dazu nur ein banaler Spruch ein: "Reg dich nicht auf, es könnte schlimmer kommen - und es kam schlimmer."


 

Bewertung:

16.10.18 10:10 #32678 Es geht auch anders....
... und das obwohl die Peer-Group ja so gar nicht an K+S herankommt oder wie war das noch anno 2015?!  

Bewertung:


Angehängte Grafik:
screenshot_(396).png (verkleinert auf 71%) vergrößern
screenshot_(396).png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1308    von   1308     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...