Dürr AG

Seite 1 von 71
neuester Beitrag:  22.06.18 19:09
eröffnet am: 24.07.12 14:07 von: Francois Anzahl Beiträge: 1760
neuester Beitrag: 22.06.18 19:09 von: DaBar Leser gesamt: 314124
davon Heute: 15
bewertet mit 20 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  71    von   71     
24.07.12 14:07 #1 Dürr AG

 

                  DÜRR
                         
Dürr stockt Prognose für 2012 kräftig auf
Die Konjunkturturbulenzen in Europa können den Anlagen- und Maschinenbauer Dürr bislang nicht bremsen: Das auf Lackieranlagen und Roboter spezialisierte Unternehmen erhöhte  gar seine Prognosen für das laufende Jahr
Nach einem Rekordjahr 2011 hatte Dürr zum Jahresstart einen Gewinnsprung hingelegt und gesagt, dass die Gesellschaft die konjunkturellen Probleme in West- und Südeuropa kaum spüre. Ende Mai sagte Vorstandschef Ralf Dieter, er erkenne "keinen Rückgang der Investitionstätigkeit" in der Branche. Eine Konkretisierung der Prognose hatte er aber erst für die Zeit nach dem zweiten Quartal in Aussicht gestellt.
Das Geschäft des MDax-Neulings wird besonders von der Investitionsfreude in China und anderen boomenden Wachstumsmärkten getrieben. Dürr macht knapp zwei Drittel seiner Umsätze mit Lackieranlagen und Robotern. In diesem Markt beanspruchen die Schwaben einen Marktanteil von 50 Prozent für sich - mehr als jedes andere Unternehmen
.
 

Bewertung:
20

Seite:  Zurück   1  |  2    |  71    von   71     
1734 Postings ausgeblendet.
22.11.17 11:18 #1736 @Maydorn
Wieviel hast du denn inzwischen und zu welchem EK? Bin etwas neugierig.  
22.11.17 12:08 #1737 Dürr
insges fast 50k Anteilsscheine im Durchschnittskurs zu 104,90€!
Bester Einkaufstag war der 13.11.

Danke  

Bewertung:

22.11.17 13:36 #1738 @Maydorn
Anteilsscheine = Optionen gehebelt? Dann sei wachsam.  
22.11.17 13:41 #1739 Dürr
Optionen auf den Aktienkurs der Dürr AG :)

Bin jede Minute wachsam
danke  

Bewertung:

22.11.17 17:24 #1740 Dürr
Nochmals die Pos. auf Dürr LONG aufgestockt:)
Danke  

Bewertung:

27.11.17 11:57 #1741 Dürr
sollte so langsam mal mind. 10% drauflegen :)
Warten wir es mal in aller Ruhe ab

Alles meine Meinung  

Bewertung:

29.11.17 11:30 #1742 Dürr
Vom Hoch 107,50€ nun wieder runter auf 105,10€

Einfach nur unglaublich, wie die Emmies an der Schraube der Aktie und an den OS drehen!

Alles meine Meinung  

Bewertung:

29.11.17 16:01 #1743 @Maydorn
Erst kommen die Schmerzen und dann das Geld. Deswegen nennt man Gewinne an der Börse auch Schmerzensgeld. Ich habe auch bei Ströer, WC und Aurelius Nerven flattern bekommen und viel zu früh verkauft. Allerdings mit kleinem Gewinn. Entscheiden muss jeder selber. Viel Glück und den richtigen Richer wünsche ich dir.  
04.12.17 16:08 #1744 Dürr

Dürr-Aktie am Wendepunkt? Chartanalyse

Montag, 04.12.2017 11:41

Ich denke, die Schmerzen werden sich sehr bald mindern!  

Bewertung:

04.12.17 16:39 #1745 @Maydorn
Ich glaube auch, würde aber dann erst einmal die Gewinne realisiere. Falls die Schmerzen zu nehmen, rauch einen Joint und der Tag ist dein Freund. (Scherz, keine Aufforderung zum Drogenkonsum)  
19.01.18 15:18 #1746 @Maydorn
hast den richtigen Richer gehabt. Jetzt rate ich zur Wachsamkeit. Viel Glück.  
22.02.18 21:49 #1747 Ausblick 2018 am 28.02.2018
Im ersten vollen Jahr nach der Übernahme durch die chinesische Midea kann Kuka mit Umsatzwachstum glänzen. Doch die Marge geht zurück.
Im Hinblick auf die kommende Woche und die anstehende Veröffentlichung der 2017er Zahlen sowie Ausblick 2018 habe ich mir heute eine erste kleine Short Position aufgebaut.

Auslöser war die Veröffentlichung der KUKA Zahlen 2017 am 15.02.2018 mit dem sehr schlechten Q4 und der Hinweis auf zunehmenden Druck auf die Margen. Den wichtigen Extrakt aus dem Artikel der Wirtschaftswoche habe ich als Zitat nachstehend eingefügt.

"Ähnlich sieht es im Bau von Automatisierungsanlagen aus: Der Geschäftsbereich Systems konnte den Umsatz zwar um 13 Prozent auf knapp 1,6 Milliarden Euro steigern. Das operative Ergebnis brach aber von 91,3 auf 17,8 Millionen Euro ein. Kuka sprach von Ergebnisbelastungen bei einzelnen Projekten und Restrukturierungskosten."

KUKA bedient den gleichen Zielmarkt wie Dürr und ist Anbieter von Automatisierungstechnik wie Dürr.
Dürr beliefert zu 55% die Automobilbranche, welche sich auf dem Zenit der Absatzzahlen bewegt und auf eine neue Zeitenwende zusteuert. Viele Investitionen in die Elektromobilität sowie autonomes Fahren bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Investitionen in Verbrennungstechniken erfordern immense Cash Summen, so dass ein herausfordernder Sparzwang entsteht.
Da bei KUKA der Zeitraum vom Auftragseingang bis zur Auslieferung und damit der Verumsatzung deutlich kürzer ist als bei Dürr, wurde der beginnende Preisdruck bereits im Q4 sichtbar. Bei Dürr, welche deutlich größere Anlagen herstellen, kann vom Auftragseingang bis zur Auslieferung 6-12 Monate liegen, so dass die in 2017 hereingekommenen Aufträge großenteils erst in 2018 zum Umsatz und Ertrag führen.
Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass Dürr auch in 2018 weitere Margensteigerungen hinbekommt, so dass die sehr hohe Bewertung mit einem 2018er KGV von 18 gerechtfertigt wäre. Das Eigenkapital beträgt per 30.09.2017 € 869 Mio - die Marktkapitalisierung liegt bei € 3,66 Mrd.
Ich vermute daher eher einen zurückhaltenden Ausblick, welcher ausreicht die Markterwartungen zu enttäuschen und zu fallenden Kursen führt.
Über konstruktive Anmerkungen in diesem Forum würde ich mich freuen und wünsche allen Investierten viel Erfolg.  

Bewertung:
1

22.02.18 22:55 #1748 Willkommen im Club...
...habe heute auch eine Short Position eröffnet!

Sehr fundiert dein Beitrag Praecelsus!!  

Bewertung:

26.02.18 21:17 #1749 Vorboten auf den Ausblick? Vielleicht...
Am 01.02.2018 hat Schaeffler, ein 100% Automobilzulieferer seinen Ausblick auf 2018 gegeben. Am Tag zuvor notierte die Aktie noch bei rund € 16 und brach dann ca. 20% ein und steht heute bei € 13,30.
Die Zahlen:
Umsatz 2017 steigt währungsbereinigt um 5,9 Prozent, EBIT-Marge 2017 vor Sondereffekten bei 11,3 Prozent.
Damit lag die EBIT-Marge im Rahmen des Ausblicks von 11-12 Prozent für das Geschäftsjahr 2017.
Ausblick 2018: Umsatzwachstum währungsbereinigt 5 bis 6 Prozent, EBIT Marge vor Sondereffekten bei 10,5 bis 11,5 Prozent.
Die Zahlen waren eigentlich gut, Umsatzwachstum und EBIT-Marge im Zielkorridor - so ähnlich gut werden sicher bei Dürr die Zahlen sein. Allerdings - und das ist heftig - hat eine minimale Reduzierung der zu erwartenden EBIT-Marge bei Schaeffler in 2018 von nur 0,5% (10,5-11,5% statt 11-12% wie in 2017) dazu geführt, dass der Kurs fatal eingebrochen ist.
Kann Dürr gegen den gerade vorherrschenden Preisdruck im Automobilsektor sein Margenziel erneut anheben und so ein KGV von 18 vielleicht rechtfertigen? Oder ist es realistischer, dass Dürr dieses auch runterschrauben wird?
Bei Schaeffler haben kurz vor Veröffentlichung noch viele Analysehäuser und Banken das Kursziel deutlich angehoben, siehe Tabelle - genauso bei Dürr. Vielleicht möchten einige Adressen noch zu recht hohen Kursen ihre Aktienanzahl verringern und hier sukzessive aussteigen. Wir werden das bald erfahren.
Das sind nur meine Gedanken und beruhen auf Beobachtungen und dem Ziehen von Parallelen, aber ich bin überzeugt, dass wir hier bald tiefere Kurse sehen.
Schade, dass nicht noch andere Forenteilnehmer hier aktiv mitdiskutieren.
 

Angehängte Grafik:
schaeffler_kursziele.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
schaeffler_kursziele.png
28.02.18 08:04 #1750 Die Zahlen sind da
2017 wurde ertragsseitig vernünftig abgeschlossen - nicht mehr und nicht weniger.
Umsatz und Ergebnis konnten deutlich gesteigert werden, aber das ursprüngliche Kerngeschäft die Lackieranlagen ist deutlich rückläufig:  Paint and Final Assembly Systems EBIT - 8,9%, Application Technology -15,7%, Clean Technology Systems -44,5%, Measuring and Process Systems -18.5% - nur die Sparte Woodworking Machinery and Systems mit einem EBIT von +91,1% konnte das Ergebnis retten.
Die Margenbandbreite für 2018 wurde auf 7 - 7,5% abgesenkt (in 2017: 7,5 - 8,25%, erreicht 7,8%)
Stark negativ ist die Entwicklung des Cash Flows welcher um -47% zum Vorjahr nur noch bei € 119,8 Mio notiert sowie ein nur noch als ausgeglichen zu bezeichnender Free Cash Flow von € 14,3 Mio (-89%) was die Dividendenfähigkeit deutlich einschränkt.
Erst 2020 nach Abschluss des Optimierungsprogramms Focus 2.0 will man für die Lackieranlagensparte wieder eine Zielmargenbandbreite von 6-7% erreichen (2017: 5,9%). Der sinkende Cash Flow nebst den sinkenden Margen zeigt den starken Preiskampf im Automotivesektor und der starke Rückgang der positiven Cash Flows zeigt, dass Kunden nicht mehr bereit sind so hohe Anzahlungen wie in den früheren Jahren zu leisten, so dass Dürr stärker in die Vorfinanzierung gehen muss.
Potential für bald wieder steigende Kurse sehe ich hier keines.
 
28.02.18 08:25 #1751 Aber ob das zum shorten reicht?
Ich weiß nicht so recht. Falls der Markt steigt, wird dann dürr dagegen fallen? Falls der Markt seitwärts geht, wird dann dürr fallen? Ich glaubs nicht.
 

Bewertung:

28.02.18 08:56 #1752 heute
fällt die 200 Tage Linie . Leider . Nächste Unterstützung erst bei €  98,5 - 100  

Bewertung:

28.02.18 09:15 #1753 es ist
Wahnsinn , was die MAschinen mit den Kursen machen . Wie ein Spielball  , aber war klar , dass heute Stoploss unter EUro 100 rausgeholt werden  

Bewertung:

01.03.18 17:20 #1754 Es reicht zum shorten
Gute Recherche, Glückwunsch zum Short.
Weiter so!  

Bewertung:
1

01.03.18 21:21 #1755 @aramed Danke! Der Gesamtmarkt war ...
....natürlich auch auf meiner Seite.
Aber wenn man sich auf Konzerne fokussiert, welche die gleiche Branche beliefern und ähnlich aufgestellt sind und ihre Zahlen vorher veröffentlichen, erhöht das immens die Chance einen Treffer bei seinem Long- oder Short-Ziel zu landen, indem man die Zahlen und Auswirkungen auf den Aktienkurs nach Veröffentlichung studiert.

Gestern kam übrigens eine Meldung das die Deutsche Asset Management Investment GmbH, besser bekannt als der DWS Fond der Deutschen Bank bereits am 22.02. seine Anteile von 3,21% auf 2,68% reduziert hat. Nun liegen diese unter der Meldeschwelle und werden sicher jede Kurserholung nutzen um hier weiter auszusteigen, weshalb ich von weiter fallenden Kursen ausgehe. Andere Investoren werden sicher folgen. Auch die Leerverkäufer wie AKO Capital, die ja deutlich vor den Zahlen aufgestockt haben, werden sicher die Schwäche für eigene Zwecke weiter nutzen.
 
01.03.18 22:42 #1756 Trotzdem hat dürr den Markt noch
underperformed. Von daher hast du alles richtig gemacht.
Falls du wieder mal so ein parallel - Beispiel hast, melde dich!
;-).  
Ich shorte in letzter Zeit ab und dann Unternehmen, die Zahlen bringen. Allerdings ohne jede Recherche, da ich vom Gefühl her meine, dass der Markt mit nix zufrieden ist. Meine letzten drei waren Infineon und BASF und Tesla. War bei allen drei ok.
Dem dax geht's gar nicht gut, eigentlich kann man gleich den shorten ....

 

Bewertung:

04.04.18 11:21 #1757 @Maydorn
Hoffe du bist rechtzeitig raus. Die Dürr Aktie geht ab wie Durchfall. Bin mit meinen Put-O- Optionen leider zu früh raus.  
22.06.18 07:19 #1758 Danke Dürr....
für die Verdopplung der Anzahl meiner Aktien...
-----------
Steigen Sie jetzt ein!
Nö...

Bewertung:

22.06.18 11:04 #1759 Servus
Echt geil.........grins.. richtige Kaufkurse..hihihihh..Auf die Chance hatte ich schon gewartet  

Bewertung:

22.06.18 19:09 #1760 Siehst du keine 40€?
Ich sehe noch keinen boden  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  71    von   71     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...