Der EUR/USD 2,0 Thread

Seite 1 von 2652
neuester Beitrag:  18.02.17 23:33
eröffnet am: 15.10.08 20:20 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 66299
neuester Beitrag: 18.02.17 23:33 von: placebo7880 Leser gesamt: 4380150
davon Heute: 286
bewertet mit 105 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2652    von   2652     
15.10.08 20:20 #1 Der EUR/USD 2,0 Thread
Termin für dieses Ziel ist der 20.6.2009
Start ist heute bei 1,35.

Die Amis werden demnächst nochmal kräftig die Zinsen senken. Gold und Öl werden "explodieren".

Demnächst mehr.

:))
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2652    von   2652     
66273 Postings ausgeblendet.
15.12.16 16:50 #66275 Noch ist es verfrüht eine Startegie zu verfo.
da sich jederzeit der Kurs in beider Richtungen auswirken kann.
Wenn wir unter die 1 rutschen, wird es schwer sein sich oberhalb zu behaupten, heißt, dass dieses Niveau über die nächsten Jahre so dauerhaft bleibt!
Man muss sich mit diesem Ramschpreis zufrieden geben, weil es so gewollt ist!
Draghi kauft und kauft mit der Ausrede "Inflation bla bla bla" Er darf machen was er will, da er die Immunität hat, wie jede andere Zentralbank der Welt.Und wer das Geld regiert, beherrscht auch den Rest! Klar werden die Zentralbanken als unabhängig auf dieser Welt angesehen, aber dem ist nicht so, da kommen die ins Spiel, die schon seit Jahrzehnten die Welt gestalten. :-)
Mal Gut mal Schlecht - mit dem man das meiste Geld verdienen kann.  
15.12.16 17:45 #66276 Der Punkt 1,0620-30
bleibt wie gehabt, dass ist ein guter Longeinstiegspunkt im SKS -Bereich. :-)  
20.12.16 12:54 #66277 Ich werde
versuchen einige Vergleiche zu ziehen:

Trump macht mit seinen Aussagen viel Wirbel, wie US-Firmen sollen in USA produzieren etc. Warum halte ich das für unmöglich? Ganz einfach: Wegen dem starken Dollar würde Produktion sehr teuer, also von daher ist es nicht möglich.
Steigende Zinsen und hohe Schulden: Unter diesen Bedingungen ist nicht möglich die neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Nächste Trump-Aussagen: Er will USA weiter verschulden. Na ja gut, ist möglich, hat aber was wichtiges vergessen: Die Schulden werden durch Zinsanstieg teuer. Also von daher wird alles bei gleichem bleiben. USA kann sich einfach nicht im positiven Sinnen nicht ändern, weil die Schere zwischen arm und reich immer größer wird.

Trump will sich mehr auf Amerika und weniger auf rest der Welt konzentrieren? Was????
Das ist einfach nicht möglich, weil die USA die neuen Kriege braucht um die Waffen- und Ölindustrie zu befriedigen. USA muss Auslandseinsätze weiter betreiben, weil sehr viele Menschen bei Lilitär beschäftigt sind, also wiedemal von daher ist es nicht möglich. USA brauchen also immer neue Konflikte, weil das schwache Ökonomie dringend braucht.

Damit ist alles gesagt: Alles was Trump gesagt hat oder alles was er beabsichtigt, nehme ich nicht ernst; nicht weil es nciht gut wäre, sondern weil es einfach nicht möglich ist.

Da die Finanzelite für die falsche Finanz- und Wirtschaftspolitik einen Sündenbock brauchen, Trump ist dafür perfekt geeignet, davon bin überzeugt.

 
30.12.16 09:52 #66278 ...
So ein Move heute Naht und keiner sagt was dazu??? Naja mal schauen wo die Reise heute noch hin geht. Denke die freaks drücken den wieder auf ein neues Jahrestief...  
30.12.16 17:41 #66279 Move
Der Move heute nacht war nichts als gezielte Abzocke,so mal kurz den euro hochziehen und dann schnell wieder runter.Die Banken dürfen plündern und räubern ,dafür muss keiner ins Gefängniss.Alles Legal natürlich und solche behauptungen muss man natürlich als Kleinanleger belegen.Die Banken betrügen und es interessiert in der Politik keine Sau,warum auch bringt ja Geld.  
31.12.16 20:04 #66280 ...
Der Move war was die Strecke angeht schon ungewöhnlich, aber es war im Kurzfristbereich ein klar bullisches Setup, kam also nicht komplett unerwartet. Gegen solche Moves hab ich persönlich nix. Ausserdem war es ja kein Jump wie bei einem Flashcrash, wo die Stops nicht oder nur mit zig Pips Slippage greifen.
Bankster in den Knast? Ja, auf jeden Fall, aber nicht wegen solcher harmloser Low-Liquidity Moves, imho. Im Netz findet man übrigens erstaunlich viele Posts von Leuten, die sich für den Move bedankt haben.

Ansonsten war am Jahresende ja doch irgendwie Interesse zu spüren, dass der Euro nicht ins Bodenlose stürzt...

Guten Rutsch!
 
06.01.17 22:59 #66281 komische Divergenz nonComm
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."

Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
unbenannt.jpg
07.01.17 14:39 #66282 K-Platte
dann müsste der Euro am Montag steigen!
Wenn ich Deinen Chart richtig verstehe. Hoffentlich !  
08.01.17 11:11 #66283 Euro guten Rutsch Richtung 1 USD
Diesen Wert werden wir 2017 noch sehen, wenn Draghi weiter am Ruder bleibt.
 
11.01.17 20:11 #66284 Nabend :-)
-1% und jetzt bei +0,5%

mal sehen was kommt!

Wenn wir Nachhaltig die 1,0630 überschreiten, dann heißt es Up in Richtung 1,10....  
12.01.17 09:17 #66285 ...
sieht ja für den Moment ganz gut aus. Mal schauen was der Tag/Woche noch so bringt. Hoffe das Tal ist durchschritten!!!  
13.01.17 16:06 #66286 Mahlzeit :-)
sehr zögerlich - Überraschungs up gleich?  
27.01.17 00:18 #66287 Moin :-)
Da hier auch bald der letzte das Licht ausgeschalten hat, biete ich euch an, einen anderen Thread aufzusuchen:

http://www.ariva.de/forum/qv-ultimate-unlimited-neuauflage-544941

Da gibt es aktuelle Einschätzungen über den Euro & Co.

Ich freue mich auf euren Besuch und auf eine rege Teilnahme.... :-)  
11.02.17 22:00 #66289 Guten sbend
Hey guten Abend  
11.02.17 22:01 #66290 EUR/NZD
Hey guten Abend  
11.02.17 22:03 #66291 Hmmm
Kann meinen Text nicht einfügen.
Was haltet ihr von EUR/NZD ??
Bin ziemlich Long und hab nen bisschen Bammel.  
12.02.17 18:20 #66292 Relativ sicher
Denke mal das Du in den nächsten Tagen Gewinn machen wirst ,habe keine ahnung wie hoch der Hebel ist,aber werde nicht zu gierig,sonst wie gewonnen so zerronen.  
18.02.17 00:16 #66293 also ich sehe schwarz für den € da
kommt irgendwie gar nix...
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."

Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
unbenannt.jpg
18.02.17 15:12 #66294 da
stimme ich dir zu. wobei der wahlausgang in frankreich schicksalft sein wird.
ohne frankreich kein kein europa unter demokratie.
kein europa, kein euro.
in der vergangenheit wurde vom ende des euro berichtet.

http://www.huffingtonpost.de/
https://duckduckgo.com/?q=ende+des+euro&t=ffnt&ia=images  
18.02.17 21:13 #66295 ...
ob Frankreich aus der Währungsunion aussteigt ist ja auch noch nicht entschieden. Werden wahrscheinlich nach den Wahlen erstmal diverse Verhandlungen noch stattfinden.  
18.02.17 23:00 #66297 wenn
frankreich recht wählt, ist das nicht eine frage von kurzer zeit  das sie in der Währungsunion verlassen?  
18.02.17 23:21 #66298 ...
so oder so, die EU und damit der € sind wohl ohnehin am Ende würde ich mal meinen. Kein Wunder bei diesen Spinnern die immer gegen das eigene Volk regieren. Das wird enden wie der Kommunismus. Die Idee war gut aber die Umsetzung idiotisch.  
18.02.17 23:33 #66299 ...
wäre möglich, dass die uns später auch erpressen werden! Und der Deal geht dann auf, nur weil der Steuerzahler auf dem Sofa hockt und mit sich alles machen lässt.
Ist ja kein Geheimnis das alle Länder uns auslachen!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2652    von   2652     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...