Culture Club

Seite 1 von 844
neuester Beitrag:  27.04.17 12:01
eröffnet am: 22.09.12 21:13 von: Fillorkill Anzahl Beiträge: 21095
neuester Beitrag: 27.04.17 12:01 von: Fillorkill Leser gesamt: 511061
davon Heute: 345
bewertet mit 41 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  844    von   844     
22.09.12 21:13 #1 Culture Club
Diskussion des kulturellen Überbaus zwischen Zanoni und mir. Andere Interessierte dürfen sich anschliessen...



Fill
-----------
contrarian investors are buying / selling the divergence between fundamentals and expectations
Seite:  Zurück   1  |  2    |  844    von   844     
21069 Postings ausgeblendet.
26.04.17 09:48 #21071 evening

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 11:00 #21072 blue drag

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 11:04 #21073 paradise

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 11:09 #21074 catfish blues

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 12:40 #21075 curses

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 12:48 #21076 hongkong blues

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 12:53 #21077 sugar is sugar

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 12:58 #21078 the stranger

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 13:03 #21079 my cat is a zenmaster
für Katzenfreunde

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 13:05 #21080 und: old life back

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 20:49 #21081 Sehr gelungene Zusammenstellung
26.04.17 21:40 #21082 metamigranten: who is the nigger

-----------
knappheit beginnt im kopf
26.04.17 21:59 #21083 stockholmsyndrom: alice weidel
Man kennt das: Illegale Migranten für konsequente Abschiebung, 'Afrodeutsche' gegen die Afrikanisierung des Abendlandes, türkische Gemüsehändler für Closed Border oder eben Homos gegen 'Gender', die dann in braunen Foren und homophoben Parteien Karriere als Belastungszeuge in eigener Sache machen:

...trotzdem steht Weidel nun an der Seite des bekennenden Cordjacketträgers Alexander Gauland, für den Gender Mainstreaming selbstredend Unsinn ist, als neues weibliches Vorzeigeobjekt an der AfD-Spitze. Die Partei ist von diesem Pinkwashing natürlich begeistert. Denn eine Spitzenkandidatin wie Alice Weidel suggeriert Toleranz und spricht die schwullesbische Wählergemeinschaft an, die ohnehin in den letzten Jahren vermehrt dazu neigt, rechts zu wählen. Homonationalismus nennt sich das und basiert grob gesprochen auf der Annahme, dass ...

http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2017-04/...in-homonationalismus

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 09:05 #21084 heute: armen miran & hraach

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 09:11 #21085 sareri hovin mernem

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 09:19 #21086 lost found

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 09:25 #21087 eternal soul

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 09:33 #21088 lullaby

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 09:46 #21089 dle yaman

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 11:04 #21090 jojo in the stars

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 11:28 #21091 qnqush

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 11:34 #21092 aldebaran

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 11:42 #21093 una mattina

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 11:48 #21094 eshkhemet

-----------
knappheit beginnt im kopf
27.04.17 12:01 #21095 regressiver anticap: der entwurzelte verbrauc.
Regressiver Antikapitalismus zeichnet die Schnittstelle zwischen völkischer Revolte und einer emanzipatorisch gedachten Auslegung von 'Nation'. Der Kernbegriff beider Milieus ist 'kulturelle Identität', die als quasi Naturzustand fraglos kollektive Geltung beanspruchen könne und die vom globalisierten Cap aus Gründen der Profitmaximierung bedroht und aufgesprengt werde. 'Neoliberalismus' ist das Pfuiwort dafür, der nomadisierende 'entwurzelte' Global Citizen das Feindbild, dessen Freiheit als existentielle Bedrohung für das eigene identitäre Selbstideal behandelt wird. Ein Beispiel dafür in diesem Beitrag des Philosophen Diego Fusaro für Telepolis:

...nur wer über eine kulturelle Identität verfügt, kann die der anderen respektieren und sich dialogisch mit ihnen konfrontieren. Dialog und Konfrontation können nur zwischen Verschiedenartigen erfolgen. Es kann keinen Dialog zwischen Gleichen geben. Daher setzt die Massengesellschaft zunehmend einen angeblich pluralistischen, kollektiven Monolog auf, in dem die Vielen obsessiv das Gleiche wiederholen, nämlich den politisch korrekten Einheitsgedanken.

Die Dynamik der kapitalistischen Globalisierung drängt eine einzige Kultur auf und mündet in der Unterdrückung der Kultur als solcher, die durch die versachlichende Reductio ad unum des identitätslosen Menschen ohne Format ersetzt wird. Dem Dialog zwischen brüderlich befreundeten und solidarischen Völkern zieht sie den künstlich pluralistischen Monolog der globalisierten Massengesellschaft vor, die aus seriell geformten, entwurzelten Individuen und einer einzigen, formlosen, entsymbolisierten und entethisierten Plebs besteht...

https://www.heise.de/tp/features/...anderen-respektieren-3697556.html
-----------
knappheit beginnt im kopf
Seite:  Zurück   1  |  2    |  844    von   844     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...