Weitere Suchergebnisse zu "Daimler":
 Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Daimler-Aktie: Opel könnte auch für Daimler interessant sein! Aktienanalyse




16.02.17 12:11
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Daimler-Aktienanalyse von Aktienanalyst Frank Schwope von der Nord LB:

Frank Schwope, Aktienanalyst der Nord LB, rät in einer aktuellen Studie zum Automobilsektor die Aktie des Autokonzerns Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF) zu kaufen.

Die weltweiten Automobil-Hersteller würden sich gegenwärtig neu formieren. Nach der gescheiterten Liaison von Suzuki mit Volkswagen scheinen sich die Japaner gerade stärker an Toyota zu binden, so Frank Schwope, Analyst der Nord LB. Nachdem sich zudem die französisch-japanischrussische Allianz von Renault, Nissan und Lada letztes Jahr via Nissan eine 34%ige Beteiligung an Mitsubishi gönnte und 2016 zusammen 9,96 Mio. Autos verkauft habe, könnte jetzt auch der französische Rivale PSA (Peugeot/Citroen) einen Zukauf tätigen. Die Übernahme von Opel durch PSA scheine greifbar, wenngleich diese Partnerschaft wenig plausibel erscheine. Zwar kämen beide Konzern zusammen immerhin auf über 5 Mio. verkaufte Autos im Jahr 2016, allerdings erschließe sich die industrielle Logik nicht direkt.

Die deutsche Politik und die Gewerkschaften sähen eine Übernahme von Opel durch PSA skeptisch. Positiver würde sicherlich ein Verkauf von Opel an BMW oder Daimler betrachtet, der nach Erachten des Analysten durchaus Sinn machen könnte. So wäre eine Konstellation Premiumhersteller/Massenhersteller wie bei Audi/Volkswagen durchaus zielführend. Opel sei kein direkter Konkurrent von BMW oder Mercedes Benz, und eine Gleichteil-Strategie wie im Volkswagen-Konzern könnte massiv Kosten sparen. Allerdings dürfe man nicht vergessen, dass sowohl BMW mit Rover, als auch Daimler mit Chrysler gebrannte Kinder seien und Milliarden Euro bei ihren Übernahmen versenkt hätten. Zudem befinde sich Daimler mittlerweile in einer engeren, kapitalunterlegten Kooperation mit Renault und Nissan.

Wenngleich in den letzten Jahren die eine oder andere Unternehmensübernahme unter den Automobil-Herstellern stattgefunden habe, erachte der Analyst Aussagen als unzutreffend, dass nur große Konzerne, die mehr als 5 Mio. Fahrzeuge pro Jahr verkaufen würden, langfristig überleben würden. Es gebe genügend Beispiele wie BMW, Daimler oder auch Jaguar/Land Rover (Tata), die zeigen würden, dass Erfolg nicht zwangsläufig mit Größe korreliere. Innovative und kooperationsbereite Konzerne hätten eine Existenzberechtigung, auch wenn sie nur 1 Mio. bis 3 Mio. Fahrzeuge pro Jahr produzieren würden.

Die letzten Jahre hätten gezeigt, dass es zwar immer wieder Übernahmen gegeben habe, aber ebenso sei das Auseinandergehen von Partnern erfolgt. Darüber hinaus entstanden/entstehen insbesondere in China neue Markt-Player, denen zunehmende Bedeutung zukommen wird, so Frank Schwope, Analyst der Nord LB.

Auffallend sei die häufige Beteiligung an neuen, kapitalunterlegten Unternehmensverbindungen in den letzten 20 Jahren von Volkswagen, Daimler, General Motors und Renault. Ebenso markant sei das Scheitern von Partnerschaften sowohl bei Daimler und General Motors, als auch bei Ford. Die Beteiligungen des Volkswagen-Konzerns und die von Renault scheinen bisher relativ erfolgreich zu sein, wenngleich die Partnerschaft zwischen Volkswagen und Suzuki in die Brüche ging, so Frank Schwope, Analyst der Nord LB.

Frank Schwope, Aktienanalyst der Nord LB, bewertet die Branche weiterhin mit dem Rating "neutral", stuft die Daimler-Aktie jedoch mit dem Votum "kaufen" ein. (Analyse vom 16.02.2017)

Börsenplätze Daimler-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Daimler-Aktie:
67,90 EUR -0,24% (16.02.2017, 11:32)

Tradegate-Aktienkurs Daimler-Aktie:
67,896 EUR -0,50% (16.02.2017, 11:46)

ISIN Daimler-Aktie:
DE0007100000

WKN Daimler-Aktie:
710000

Eurex Optionskürzel Daimler-Aktienoption:
DAI

Ticker-Symbol Daimler-Aktie:
DAI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Daimler-Aktie:
DDAIF

Kurzprofil Daimler AG:

Die Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF) mit Sitz in Stuttgart ist ein deutscher Hersteller von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen Ihre bekannteste Marke ist Mercedes Benz. Die Daimler AG ist außerdem Anbieter von Finanzdienstleistungen und die erste global notierte Aktiengesellschaft.

Die Daimler AG ist eines der größten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört die Daimler AG zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an.

Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet die Daimler AG auch heute die Zukunft der Mobilität: Die Daimler AG setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Die Daimler AG investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietet die Daimler AG dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie und Brennstoffzelle. Denn die Daimler AG betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, ihrer Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.

Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium- Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra und Thomas Built Busses. (16.02.2017/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
70,56 € 70,58 € -0,02 € -0,03% 24.03./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007100000 710000 73,23 € 50,83 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Kurs:68.01
Analysten:Herr Frank Schwope
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
70,733 € +0,18%  24.03.17
Nasdaq OTC Other 76,27 $ +0,51%  24.03.17
München 70,67 € +0,17%  24.03.17
Berlin 70,56 € +0,04%  24.03.17
Stuttgart 70,57 € 0,00%  24.03.17
Hamburg 70,68 € -0,03%  24.03.17
Xetra 70,56 € -0,03%  24.03.17
Frankfurt 70,615 € -0,10%  24.03.17
Hannover 70,46 € -0,18%  24.03.17
Düsseldorf 70,43 € -0,28%  24.03.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
26321 Tesla Model S 22-Jun-2012 die. 11:15
13097 Daimler 2011 Daimler 2011 Da. 10:47
  Daimler und EPA 31.01.17
2 Daimler unter Wert 09.11.16
244 Daimler 2.0 31.10.16
RSS Feeds




Bitte warten...