Erweiterte Funktionen


US-Anleihen geben nach




14.09.18 15:24
dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel gesunken.

Eine freundliche Stimmung an den internationalen Aktienmärkten habe die Festverzinslichen belastet. Am New Yorker Aktienmarkt wird allerdings nur wenig Bewegung erwartet.



Für etwas mehr Risikofreude sorgte die jüngste Entwicklung im Handelsstreit zwischen den USA und China. Es gibt Hinweise auf weitere Gesprächen zwischen beiden Seiten. Allerdings hatte Trump zuletzt mit einer Mitteilung auf dem Kurznachrichtendienst Twitter übertriebene Hoffnungen auf eine baldige Lösung des Handelsstreits zwischen den USA und China gedämpft.



Jüngste Konjunkturdaten konnten den US-Anleihen keinen Auftrieb verleihen. Im August waren die Umsätze im US-Einzelhandel nur leicht gestiegen. Außerdem war der Zuwachs der Importpreise schwächer als erwartet ausgefallen. Im weiteren Handelsverlauf könnten Daten zur amerikanischen Industrieproduktion neue Impulse für den Handel am US-Rentenmarkt liefern.



Die Kurse zweijähriger Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 22/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,77 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 99 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,89 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 7/32 Punkte auf 98 30/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,00 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 17/32 Punkte auf 97 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,14 Prozent./jkr/bgf/men









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...